Suche powered by Google

Usenet: Was ist ein NZB?

Know How

NZBs - der Name ist vielen Usenet Usern ein Begriff. Aber was ist das eigentlich?

Einst war das Suchen von Datensätzen im Usenet langwierig, sehr langwierig und nicht nur kompliziert. Denn man musste Stück für Stück sich alles zusammen suchen.

Heute ist dem nicht mehr so. Eine Software, sogenannte Newsreader, machen das alles automatisch für einen. Diese sammeln alle notwendigen Dateien, fügen jene zu einem kompletten Datensatz zusammen und speichern diese als .nzb Datei ab.

Eine NZB Datei speichert also alle „Dateistücke“ ab, welche notwendig sind um die Datei zu komplettieren und sagt dem Newsreader wo welche Datei zu finden ist.

Der Begriff NZB ist ein Kürzel für Newzbin, was daher rühmt, dass einst die Betreiber der Website Newzbin.com, diesen definierten.

Beim NZB handelt es sich um ein Dateiformat, dass der Speicherung von Informationen über Usenet Beiträge dient, die Dateien enthalten.

Im Usenet werden oftmals auch Dateien zum Download angeboten, bzw. heruntergeladen. Diesen Teil des Usenet nennt man in der Regel einfach nur Binary Usenet, da man hier „Binaries“ Binärdateien vorfindet.

Es herrschen im Usenet Grössen Beschränkungen. Da kommt der NZB-Dateien ins Spiel, die als XML Dialekt implementiert sind. Sie enthält Verweise auf alle Einzelpostings, welche zu der Dekodierung der Datei von Nöten sind. Im Grunde eine Art Inhaltsverzeichnis, oder Index.



Mehr Allgemeines

Follow on Twitter

RSS Feed abonnieren

Usenetprovider

- Werbeanzeige -